Sie haben die richtige Wahl getroffen

Mit der Auswahl dieses Hygienepapiers haben Sie eine nachhaltige Wahl getroffen.

 

Papier aus Holz gehört zu unserem Alltag

Täglich begegnen uns zahlreiche Produkte, die aus Papier, also aus Holz hergestellt sind. Hier einige Beispiele:

 
  • Taschentücher, Toilettenpapier und Papierservietten
  • Feuchttücher, Windeln, Körperpflegeprodukte, Medizinalpapiere
  • Filter für Kaffee, Tee und sogar im Auto
  • Verpackungen für frische Lebensmittel, Papiertüten und Pappbecher
  • Kartonverpackungen für feste und flüssige Produkte
  • Etiketten und Aufkleber
  • Zeitungen, Zeitschriften und Bücher
  • Ausdrucke, Quittungen, Haftnotizen und Umschläge
  • Textilien und Bekleidung
  • Bindemittelsubstanzen in Lebensmitteln, Pharmazie und Kosmetika
 
 

Ihr Hygienepapier wird aus Holz hergestellt

Holz ist ein sauberer, natürlicher, erneuerbarer und biologisch abbaubarer Rohstoff für Hygienepapier. Das macht Hygienepapier zu einem wirklich nachhaltigen Bioprodukt.

Damit aus Holz Hygienepapier hergestellt werden kann, muss es zunächst zu Zellstoff verarbeitet werden. Zellstoff besteht aus Holzfasern. Bei der Herstellung von Zellstoff werden Holzspäne gekocht und so die Fasern vom Holz getrennt.

UPM ist seit über 100 Jahren in der Zellstoffproduktion tätig und möchte dies auch in den kommenden Jahrhunderten weiterhin sein. Aus diesem Grund nehmen wir nachhaltige Forstwirtschaft sehr ernst und sorgen dafür, dass Wälder erneuert werden und stetig wachsen.

Wir fördern die Forstzertifizierung. Die Herkunft aller von uns verwendeten Hölzer ist vollständig nachvollziehbar und legal.

 
 

Verantwortungsvoll bewirtschaftete Wälder haben viele positive Effekte.

 
 

Wie wir uns um die Wälder kümmern

Alle abgeholzten Gebiete werden neu bepflanzt

Wir legen bei unseren Aktivitäten Wert auf Biodiversität

Wir kennen immer die Herkunft unseres Holzes

100 % von dem Holz wir verwenden kommt aus kontrollierten Quellen

 

Die beste Möglichkeit, etwas zu bewegen

 

Verantwortungsvolle Zellstoffherstellung

UPM will ein verantwortungsbewusstes Mitglied der Gemeinden bzw. Kommunen sein, in denen wir eine wichtige Rolle als Arbeitgeber, Nachbar und Geschäftspartner innehaben.
Wir haben in allen bedeutenden Bereichen der Zellstoffproduktion unsere Effizienz gesteigert: Bei den Rohstoffen ebenso wie beim Wasser- und Energieverbrauch. Gleichzeitig haben wir unsere Emissionen in Luft und Wasser minimiert. Wir messen fortlaufend unsere Ergebnisse und veröffentlichen regelmäßig Umweltberichte, die Sie sich ansehen können.

 


Sehen Sie sich unser Video über verantwortungsvolle Zellstoffproduktion an. 


UPM engagiert sich in den Gemeinden bzw. Kommunen, in denen wir tätig sind.

 

Wertvolles Holz sinnvoll eingesetzt

Wenn wir einen Baum fällen, verwerten wir den gesamten Baum als wertvolles Rohmaterial. Abgesehen von der Zellstoffproduktion verwenden wir Nebenprodukte und Reststoffe zur Erzeugung grüner Energie oder als Rohstoff für neue Produkte. Das bezeichnen wir als bioökonomischen Kreislauf.

Vertrauen und Transparenz

 

Bei UPM wird Nachhaltigkeit gelebt – von erfahrenen Mitarbeitern im gut organisierten Alltagsgeschäft. Wir sind bei allem, was wir tun, offen und transparent und arbeiten nur mit seriösen Partnern.

Wir haben viele externe Auszeichnungen erhalten, was uns darin bestätigt, dass wir das Richtige tun. Erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeit von UPM.

 
 

Wenn Sie mehr über die branchenweit führenden Nachhaltigkeitsergebnisse von UPM erfahren möchten, besuchen Sie www.upm.com/responsibility